Aktuelles

Herzlich Willkommen!


Aktuelles

 

 

 

 

 

2018-11-30 Prüfer im Doppelpack

Christina Bartel - Pressesprecher

Eine Prüfung auf Orange ist nicht ohne – alle Techniken für die bisherigen Prüfungen müssen einwandfrei als Wiederholung präsentiert werden. Sollten sich hier Mängel zeigen, ist die Prüfung sofort beendet.

 

Aus diesem Grund sind beide prüfungsberechtigten Dane – Andreas Bartel (2. Dan) und Michael Stolz (1. Dan) - ins Dojo gekommen.

Zur Prüfung auf Gelb trat Megan Hargreaves mit Partnerin Lena Morgenroth an. Megan ist durch eine gerade überstanden Knie-OP noch etwas gehandicapt, beugt das Knie aber, soweit es die Bandage zulässt und noch angenehm ist. Aber für die Prüfer ist es auch wichtig, dass sie die Körperlichen Voraussetzung des Prüflings berücksichtigen – es wäre ungerecht von 10-Jährigen das gleiche zu erwarten wie von 25- oder 70-Jährigen. Auf Orange traten Lena und Leon Jusztusz an.

Lena und Leon sind beide seit mehreren Jahren aktiv im Aikido und darüber hinaus engagierte Kindertrainer. So lernen sie bei Michael und Andreas und geben dieses Wissen an jüngere Vereinskameraden in hervorragender Weise weiter. Man lernt besonders viel dadurch anderen selbst etwas beizubringen.

 

Während einer kurzen Verschnaufpause dozierte Andreas, „Ihr müsste euch Eselsbrückenbauen“ – so lernen sich Bewegungen am leichtesten. Michael verwies auf die letzten Trainings-einheiten – da hatten die Prüflinge Lena und Leon noch einmal das Prüfungsprogramm durchgenommen. 

 

Für welches Prüfungspaar die Prüfung anstrengender war, möchte ich nicht beurteilen – Lena und Megan mussten sich gegenseitig angreifen – zweimal das Gelbprogramm zeigen und dann weiter mit „Orange“ machen. Leon wurde die ganze Zeit von Hendrik Süberkrüb angegriffen, hatte aber bereits um 15 Uhr Matten gelegt, die Zwergenkinder betreut und bei den Aikidokindern geholfen – ein langer Tag auf der Matte (gerade ist es ca. 18:30 Uhr!).

 

Alle 3 Prüflinge haben ein durchgängig hohes Aikido-Niveau gezeigt. Man spürt bei allen dreien deutlich, dass sie Techniken nicht nur für den Prüfungstermin angelernt und unreflektiert wiedergegeben werden, sondern eine Verinnerlichung stattgefunden hat, die eine gute Basis für ihre weitere Entwicklung im Aikido bildet.